Tierisch guter Unterricht

Die Klasse BFS-G des Oberstufenzentrums 2 des Landkreises Spree-Neiße, begann im zweiten Halbjahr des Schuljahres 2017/18 mit dem Projekt Tierheim.


Die Klasse bereitete dieses Projekt selbstständig vor. Von der Wahl des Tierheimes, über die Begründung des Projektes bis hin zur Antragstellung und der Terminvereinbarung bereitete die Klasse gemeinsam mit den Lehrkräften Eckelmann und Praeger diesen Tag vor.


Am 13.4.2018 war es dann soweit. Neben der Tierheimleiterin Frau Dr. Annett Stange und der Ausbilderin des Tierheims besuchten die Klasse die Hunde Wichtel und Pepe. Die Damen wurden pünktlich zu Beginn des Unterrichts von unserem Schulleiter Herrn Dr. Schimmlick begrüßt.  In dem anschließenden Vortrag drehte sich alles um die Aufgaben eines Tierheimes und die anstehenden Arbeiten. Die Schülerinnen und Schüler verfolgten die Präsentation aufmerksam und ließen ihre Erfahrungen und ihr Wissen einfließen. Besonders spannend waren die beiden Hunde, die sich mit Freude von der Klasse streicheln ließen und den Unterricht auflockerten.


Nach diesen 90 kurzweiligen Minuten Unterricht waren sich alle einig, dieses Projekt kommt tierisch gut an. Geplant sind zwei Termine vor Ort, bei denen die Schülerinnen und Schüler einen noch tieferen Einblick in die Arbeit in einem Tierheim gewinnen können.

Weitere spannende Fotos findet ihr hier: