Jugendoffizier zu Besuch an unserem OSZ

Jugendoffizier der Bundeswehr diskutiert im Unterricht zu den Themen Terrorismus und Flüchtlinge

Im Rahmen des Wirtschafts- und Sozialkundeunterrichtes erhielten die Lernenden der SFM (Sozialversicherungsfachangestellten, Abteilung 4) aus dem 2. Ausbildungsjahr einen 90 minütigen Fachvortag zu den Themen Terrorismus und Flüchtlinge. Referent war Hauptmann Carl-Philip Jürgens, Jugendoffizier aus Cottbus.


In der Vorbereitung auf den Fachvortrag haben die Lernenden relevante Fragen zu den beiden Themen formuliert, die Jürgens anschließend mit seinem Fachvortrag integrierte.
Nach einer kurzen Vorstellung ging Hauptmann Jürgens sogleich auf aktuelle Beispiele aus der Gegenwart ein. Diskutiert wurde das Attentat in Münster, der Vorfall in Cottbus und zum Berliner Halbmarathon. Anschließend zeigte er den Lernenden auf, welche Arten des Terrorismus es gibt. Des Weiteren wurden die Ziele, welche die Terroristen mit ihren Aktionen verfolgen, besprochen und diskutiert. Während des gesamten Vortrages erhielten die Lernenden viele interessante und zum Teil auch neue Informationen zu den Themen. Hauptmann Jürgens stellte in seinem Vortrag immer wieder die Verbindung zwischen Terrorismus und den Folgen, wie beispielsweise Flüchtlinge oder Flüchtlingsströme her. In der abschließenden Diskussion beteiligten sich die Lernenden mit verschiedenen, zum Teil persönlichen Beiträgen.

Anmerkung:
Die Jugendoffiziere der Bundeswehr haben sich zum Ziel gesetzt, in den Schulen über die Bundeswehr und sicherheitspolitische Themen und Fragen zu informieren und aufzuklären.