Chronik

Hier entsteht in Kürze ein historischer Überblick über die wichtigsten Daten und Ereignisse in der Vergangenheit und Gegenwart unseres Oberstufenzentrums.


1990

Die Berufsschule des Reichsbahnausbesserungswerkes (RAW) und die Berufsschule des Automatisierungsanlagenbau Cottbus schließen sich zur Berufsschule Metall-, Kfz- und Elektrotechnik zusammen.


1991

Die Bildung des Oberstufenzentrum Cottbus-Land erfolgt durch den Zusammenschluss der Berufsschule Metall-, Kfz- und Elektrotechnik, der Berufsschulen Kraftwerk Jänschwalde, BKW, Deutsche Post, Handel und Gewerbe und der Kommunalen Berufsschule Cottbus-Land. Schulleiter wird – Konrad Watter, sein Stellvertreter Andreas Eberhardt, die zuvor die Berufsschule Metall-, Kfz- und Elektrotechnik bzw. die Berufsschule Handel und Gastgewerbe leiteten. Am Oberstufenzentrum Cottbus-Land werden 3 Abteilungen gebildet:
Abteilung 1 - Metalltechnik - Abteilungsleiter Ralf Reinsch
Abteilung 2 - Elektrotechnik - Abteilungsleiter Jürgen Halka und
Abteilung 3 - Ernährung - Abteilungsleiter Andreas Eberhardt


1992 bis heute

Inhalte folgen.